Dienstleistungen

Wir sind die Richtigen für alle Projektphasen: Analyse, Beratung, Konzeption, Realisierung, Betrieb 

Projektphasen Unternehmen Kompetenzen Dienstleistung IT-Prozesse Geschäftsprozesse

Unser Anliegen: Durch transparente Entscheidungsvorlagen den Verantwortlichen eine schnelle Übersicht der relevanten und erfolgsversprechenden Möglichkeiten in den Themengebieten Zieldefinition, Ausrichtung, Flexibilität, Effizienz und Qualität zu geben, damit auf dieser Basis in allen Projektphasen sichere und nachvollziehbare Entscheidung getroffen werden können.  

Unsere Mitarbeiter haben langjährige Erfahrungen - auch in vielschichtigen internationalen Enterprise-Projekten - und führen Ihre Projekte im vereinbarten Zeit- und Kostenrahmen sicher zum gewünschten Ziel.

Die unterschiedlichsten Systeme sind uns durch eigene Erfahrung bekannt, auf ihnen laufen die von uns entwickelten Anwendungen:

  • für Schnittstellen: ESB/Enterprise Service Bus, talend...
  • im Betriebssystembereich: Unix, Linux, verschiedene Windows-Systeme…
  • bei J2EE Applikationsservern: WebSphere, Weblogic, JBoss…
  • bei Datenbanken: Oracle, SQL-Server, Informix….
  • rund um Programmiersprachen: Java, PL/SQL, C++...


Branchen | strategische und operative Themen

Vertraute Branchen: Automotive | Automobil | Banken | Versicherungen | Handel | TIME Telekommunikation-Information-Medien-Entertainment

Bekannte strategische Themengebiete: Projekt-, Portfolio- und Programm-Management | Ermittlung und Abbildung von strategischen Kennzahlen | Aufzeigen von Einsparpotenzialen

Operative Themen, die wir gut kennen: Service-Management nach ITIL | Software-Design und -Entwicklung | Change-, Demand-, Incident-, Identity- , Qualitäts- und Problem-Management | Anbindung an Backend-Systeme (z. B. SAP, Navision)

Erfahrungen im Öffentlichen Bereich: Arbeiten nach dem V-Modell

Projektphasen sind zeitliche Abschnitte, die im Vorgehensmodell für ein Projekt festgelegt sind. Die Phasen bilden den Rahmen, in dem jeweils einzelne Aktivitäten mit ihrem Arbeitsinhalt (was tun?) und ihren Ergebnissen festgelegt werden. Diese Aktivitäten werden im Projektmanagement (Teilbereich Aufgabenmanagement) gesteuert und kontrolliert. Üblicherweise enden die Projektphasen mit definierten Meilensteinen. Je nach Projektart, Projektprodukt, Branche etc. sind Phasenmodelle i. d. R. individuell auf die Aufgabenstellung ausgerichtet. Die Gliederung der Projektaktivitäten in Phasen ist in Reinform eine Vorgehensweise nach dem Wasserfallmodell, alternativ kann sie jedoch auch iterativ angelegt sein, z. B. um Projektergebnisse bei bestimmten Situationen nochmal zu überarbeiten. Ein Beispiel für ein Phasenmodell im Allgemeinen (mit Aufzählung darin anfallender PM-Aufgaben) ist: Projektdefinition: Das Ziel des Projekts wird festgelegt, Chancen und Risiken werden analysiert und die wesentlichen Inhalte festgelegt. Kosten, Ausmaß und Zeit werden grob geschätzt; bei großen Projekten kann dies durch eine Machbarkeitsstudie unterstützt werden. Am Ende dieser Phase steht der formelle Projektauftrag. Projektplanung: In dieser Phase wird das Team organisiert, und es werden Aufgabenpläne, Ablaufpläne, Terminpläne, Kapazitätspläne, Kommunikationspläne, Kostenpläne, Qualitätspläne und das Risikomanagement festgelegt. Hierbei spielen so genannte Meilensteine eine wichtige Rolle. Projektdurchführung und -kontrolle: Diese Phase umfasst, abgesehen von der Durchführung selbst, für das Projektmanagement die Kontrolle des Projektfortschritts und die Reaktion auf projektstörende Ereignisse. Erkenntnisse über gegenwärtige oder zukünftige Abweichungen führen zu Planungsänderungen und Korrekturmaßnahmen. Projektabschluss: Die Ergebnisse werden präsentiert und in dokumentierter Form übergeben. In einem Review wird das Projekt rückblickend bewertet; die gemachten Erfahrungen werden häufig in einem Lessons-Learned-Bericht festgehalten. Der Projektleiter wird vom Auftraggeber entlastet.